Rezept des Monats: Die MyEy Oster-Eierspeise

Achtung, dieser Post ist bereits aus dem Jahr 2017. Einige Informationen könnten veraltet sein.
Osterzeit ist Eierzeit und wenn man möchte, sogar für VeganerInnen. Chris Geiser, der Erfinder von MyEy, dem bio-zertifizierten Ei-Ersatz auf pflanzlicher Basis, hat uns ein eifreies und damit garantiert veganes Rezept für Ostern zur Verfügung gestellt. Viel Spaß beim Nachkochen!
MyEy-Eierspeise

Eyerspeise (Foto: © MyEy, Chris Geiser)

© MyEy, Chris Geiser

Die MyEy Oster-Eierspeise

Zutaten

  • 2 mittlere Zwiebeln
  • 2 mittlere Tomaten
  • 1 TL Rapsöl
  • 40 g MyEy-Eyweiß
  • 10 g Eygelb
  • 250 g Wasser
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 1 MyEy-Eyerwürze

Zubereitung

  1. Zwiebel würfelig schneiden, in einer beschichteten Pfanne mit 1 TL Rapsöl goldgelb anbraten.
  2. Tomaten schneiden, dazu geben.
  3. 40 g MyEy-Eyweiß mit 200 g Wasser mit 1 EL Öl klümpchenfrei anrühren (am besten mit Schneebesen), über die Zwiebeln und Tomaten in die Pfanne gießen. Bei mittlerer Hitze, zugedeckt, anziehen lassen (ca. 7-8 min).
  4. 10 g MyEy-Eygelb mit 50 g Wasser klümpchenfrei anrühren und über MyEy-Eyweiß in der Pfanne gießen (mit dem Kochlöffel leicht einstechen für die gelb-weiße Marmorierung).
  5. Evtl. noch kurz ziehen lassen und unmittelbar vor dem Servieren mit frischem Schnittlauch dekorieren. Die Eyerspeise mit MyEy-Eyerwürze würzen und noch warm genießen. Guten Appetit!

MyEy – der Ei-Ersatz

www.MyEy.info

Über welche Händler/Onlineshops ihr MyEy beziehen könnt, findet ihr hier – erhältlich u.a. auch bei den animal.fair-Rabattpartnern Bioveganversand und Veganversand Lebensweise.

Artikel teilen:
Ein Artikel von der Ethik.Guide-Redaktion
veröffentlicht am 5.04.2017