Schweine riechen saugut

Schwein
Achtung, dieser Post ist bereits aus dem Jahr 2011. Einige Informationen könnten veraltet sein.
Wusstet ihr, dass Schweine tausendmal besser riechen als Hunde!? Deshalb werden sie etwa in Frankreich auch als Trüffelschweine eingesetzt, weil sie die unter der Erde wachsenden Pilz-Köstlichkeit erschnüffeln können.
Schweine

(Foto: Pixabay, Pexels)

Völlig entgegen dem Klischee gehören Schweine auch zu den reinlichsten Tieren. Das „Im-Schlamm-Wälzen“ gehört zur Körperpflege – ähnlich wie das Pferde, Elefanten und andere Tiere machen. Sie würden nie dorthin machen, wo sie fressen oder schlafen. Schweine riechen also gut im doppelten Wortsinn.

Mehr als 99% der Schweine in Österreich leben in Intensivtierhaltung im Stall. Für die reinlichen und so gut riechenden Tiere ist es eine Qual und wider die Natur, die wenigen Monate ihres Lebens im eigenen oder bei Vollspaltenböden über dem eigenen Dreck zu stehen. An die frische Luft kommen sie nur an dem Tag, an dem sie zum Schlachthof gebracht werden. Das Blut der Artgenossen riechen sie schon von weitem…

 

Artikel teilen:
Profilbild
Ein Artikel von Petra
veröffentlicht am 4.02.2011
Mitbegründerin des Ethik.Guide und von animal.fair. Leidenschaftliche Köchin, Fermentista und neuerdings auch Brotbäckerin. Apropos: im Brotberuf Journalistin.