Mein Lieblingsprodukt: Puzzle ganz ohne Plastik

Neben dem Puzzlespaß auch noch gutes für die Umwelt tun – mein Lieblingspuzzle von „Willa Wunst“ ermöglicht das.

Kein Plastikmüll durch sinnvolle und minimalistische Verpackungen. (Foto: © Katharina Geschray)

Im Ethik.Guide, dem nachhaltigen Einkaufsführer, findest du in der Kategorie Lebensmittel sämtliche Bezugsquellen für regionale und saisonale Lebensmittel: Bioläden, Unverpackt-Läden, Biokisten-Zusteller und Solidarische Landwirtschaften, aber auch Adressen von Selbsterntefeldern. Es kann auch nach veganen Anbietern oder bioveganer Landwirtschaft gefiltert werden.

Bereits beim Öffnen des Kartons bemerkt man den Verzicht auf unnötigen Verpackungsmüll. Der gesamte Inhalt ist direkt im markeneigenen Versandkarton inklusive beiliegender Motivvorlage verpackt. Die 1000 Teile befinden sich in einem GOTS- oder Fairtrade-zertifiziertem Baumwollbeutel, welcher nach dem fertigpuzzlen auch zum Einkaufen gehen verwendet werden kann.

Fertig zusammengestellt eignet sich das Puzzle als toller Obst- und Gemüse-Guide. (Foto: © Katharina Geschray)

Besonders ansprechend finde ich das Motiv des Puzzles, da es sich um einen Saisonkalender von Obst und Gemüse handelt. Dieser dient nicht nur als Orientierungshilfe für den nächsten Lebensmitteleinkauf, sondern bietet sich eingerahmt auch wunderbar als Wanddekoration an. Mit den bunten Illustrationen der Lebensmittel bringt der Kalender noch mehr Freude in meine Essensplanung.

Super finde ich auch, dass das Unternehmen mit Vorbestellungen arbeitet, damit eine Überproduktion und somit eine Ressourcenverschwendung vermeidet wird. Zudem wird bei der Puzzle Produktion ausschließlich klimaneutraler Strom aus Wind-, Wasser- und Sonnenenergie genutzt.

 

Erhältlich ist das Puzzle auf der Willa Wunst Website.

 

Die Autorin hat das Produkt selbst bezahlt. Wir erhalten von der Firma Willa Wunst kein Geld für diese Besprechung.

Artikel teilen:
Hat dir der Artikel gefallen? Dann unterstütze uns mit einer Spende ab 1€, damit wir uns weiterhin für eine gerechte, nachhaltige und tierfreundliche Welt einsetzen können. Danke!
Profilbild
Ein Artikel von Katharina Geschray
veröffentlicht am 13.07.2021
Blogautorin und Publizistik-Studentin mit Leidenschaft für Umweltbewusstsein