Rezept des Monats: Vegane Waffeln

Der Herbst ist da! Die Tage werden kürzer, die Nächte länger. Es gilt unseren Rhythmus wieder neu zu finden, bei tristen Wetter nicht unser Lächeln zu verlieren und das sich reduzierenden Tageslicht entsprechend einzuteilen. Um in diese Zeit ein bisschen Genuss zu bringen, teilen wir unser liebstes veganes Waffelrezept mit dir. Die leicht und schnell gemachte Süßspeise eignet sich perfekt für einen entspannten Sonntagmorgen. Und das Beste daran: Bei entsprechender Menge bleiben immer Waffeln für später übrig.
Vegane Waffeln

(Foto: Teresa Kuen)

  • Anzahl: 13 Waffeln
  • Zubereitungszeit: ca 30 Minuten

Zutaten

  • 300 g Mehl (auch Weizenvollkorn/Dinkelmehl kann verwendet werden)
  • 50 g brauner Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Vanillezucker
  • 200 ml Hafermilch (oder jede andere pflanzliche Milch)
  • 20 ml neutrales Pflanzenöl (zb. Rapsöl)
  • 100 ml prickelndes Mineralwasser
  • Prise Salz
  • Vegane Magerine oder Pflanzliches Öl zum einfetten des Waffeleisens

Optional

  • 1 Überreife Banane
  • 20 g vegane Kochschokolade
  • 10 g ungesüßter Kakao

Toppings

Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. z.B.:

  • Ahornsirup
  • vegane Schokocreme
  • veganes Eis
  • Nüsse
  • Früchte (Äpfel, Marillen)
  • Puderzucker
  • Zimt

Zubereitung:

Das Rezept ist wirklich Kinderleicht. Die Mengenangaben sind eher als Richtwert, anstatt als absolut einzuhaltende Maße zu verstehen. Waffeln werden am besten wenn sie nach Gefühl und mit Liebe gemacht werden. Trotzdem folgt hier eine kleine Anleitung für dich:

  1. Zuerst alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel vermischen, anschließend die flüssigen Zutaten hinzugeben und verrühren. Der Teig solle sich in seiner Konsistenz genau zwischen dickflüssig und dünnflüssig befinden.
  2. Das Waffeleisen einschalten, etwas erhitzen lassen und mit pflanzlichen Fett/Öl bestreichen.
  3. Den Teig mit einem Suppenlöffel auf das Eisen gießen, 2-3 Minuten backen lassen und die fertigen, sich leicht vom Eisen lösenden Waffeln servieren.

Tipp: Die Waffeln eigenen sich bestens als Snack zum Mitnehmen für die nächsten Tage. Sie lassen sich auch wunderbar einfrieren und bei Gebrauch im Toaster erhitzten.

Wie du siehst – absolut keine Hexerei. Wir wünschen dir viel Freude mit diesem Rezept!

 

Artikel teilen:
Hat dir der Artikel gefallen? Dann unterstütze uns mit einer Spende ab 1€, damit wir uns weiterhin für eine gerechte, nachhaltige und tierfreundliche Welt einsetzen können. Danke!
Profilbild
Ein Artikel von Teresa Kuen
veröffentlicht am 5.11.2020