,

GARY MASH ® – Mode für einen fairen und veganen Lifestyle

Gary Mash Gründerinnen
Eine der spannendsten Marken für biologische, faire und vegane Mode ist GARY MASH®. Maggy Kubli und Sarah Schanes haben das Label 2013 gegründet. Am Anfang waren es vor allem fair produzierte T-Shirts und Baumwolltaschen. Nach und nach erweiterte sich das nachhaltige und vegane Onlineshop-Sortiment und neben den Produkten der Eigenmarke, sind die Beiden laufend auf der Suche nach neuen Produkten, die das Sortiment des Onlineshops ergänzen und erweitern. Ihre Hauptkriterien bei der Produktauswahl sind: 100% vegan, faire Herstellung und nachhaltige Materialen.
Gary Mash Gründerinnen

Die Gründerinnen von Gray Mash, Maggy Kubli und Sarah Schanes (von links nach rechts), wollen Menschen mit ihren kreativen Ideen erfreuen. (Foto: Gary Mash)

Im Ethik.Guide, dem Einkaufsführer für fairen und nachhaltigen Konsum, findest du in der Kategorie Mode jede Menge weitere Geschäfte und Labels, die auf Kleidung ohne Tierleid setzen.

Wie war Euer Weg zur Mode?

Bevor wir uns 2013 selbstständig gemacht haben, war der Weg zur Mode eigentlich noch gar nicht konkret. Das kam dann erst später. Der Grundgedanke war, unabhängig und eigenständig zu sein. Und die Menschen mit unseren kreativen Ideen zu erfreuen. Dass wir uns schlussendlich für die Mode entschieden haben, war eher zufällig und kam daher, dass wir beide schon immer ein Faible für coole Klamotten hatten.

Was zeichnet Eure Eigenkreationen aus?

Unsere Mode ist unkompliziert, alltagstauglich und für jeden Typ und Charakter tragbar. Man soll nicht das Gefühl haben, verkleidet zu sein und sich einfach wohl fühlen – das ist das Wichtigste!

Gary Mash

Unkompliziert, alltagstauglichund für jeden Typ tragbar. (Foto: Gary Mash)

Wie würdet Ihr Eure Kunden beschreiben?

Unsere Kunden haben ein nachhaltiges Bewusstsein, sind aber modisch und trendig unterwegs. Sie möchten nicht auf guten Style verzichten.

Welches sind Eure Lieblingsdesigner?

Wenn wir ehrlich sind orientieren wir uns nicht an anderen Designern. Seitdem wir unser Label gegründet haben, kommt es kaum bis nie vor, dass wir Textilien anderer Hersteller kaufen, da wir unsere eigene Kleidung selber gerne tragen. Und diese kombinieren mit Teilen, die wir schon seit Jahren, also auch aus der Zeit vor GARY MASH, im Kleiderschrank haben. Unsere Kollektionen entstehen primär in unseren Köpfen und nach unserem persönlichen Geschmack.

Wie würdet Ihr Eure Mode beschreiben?

Unsere Mode wird immer ein Mix bleiben aus schlichten Basic-Teilen, die sich mit nahezu allem kombinieren lassen. Und Teilen, die Highlights sind und ein Outfit komplett aufpeppen. Dennoch aber gut kombinierbar sind. Die Kombinierbarkeit ist uns grundsätzlich sehr wichtig, da dies nachhaltige Kleidung mitunter ausmacht.

Gary Mash

Das Geheimnis hinter der Mode von Gary Mash ist ein Mix aus Basics und Highlights. (Foto: Gary Mash)

Was bedeutet Mode für Euch und was begeistert Euch an der Arbeit mit Mode?

Mode ist ein Ausdruck von Charakter und Individualität. Ich mag gerne blau, du gerne grün. Ich mag es eher sportlich legere, du eher klassisch und elegant. Man zeigt, wie man sich heute fühlt und trägt seine Persönlichkeit nach außen. Was uns auch begeistert ist, wenn ein und dasselbe Teil bei verschiedenen Menschen und Persönlichkeiten total anders wirken kann.

Was begeistert Euch im Leben?

Uns begeistern neue Aufgaben und Herausforderungen. Daran wachsen wir uns werden stärker. Das macht das Leben aus. Als wir 2013 ganz klein angefangen haben, hätten wir es uns nicht erträumt, einmal da zu stehen, wo wir jetzt sind. Ich kenne so viele schöne Sprüche dazu, einer davon ist: „Hör auf anzunehmen, Dinge seien nicht erreichbar für dich. Du entscheidest das.“ Und so ist es auch – wenn man einen Traum, ein Ziel hat und alles dafür tut, dann wird es auch wahr werden. Man darf sich nur nicht unterkriegen lassen und seinem Herzen folgen.

Designed Ihre Eure Kleidung selbst?

Die GARY MASH Kleidung wird zu 100% von uns entworfen. Die Schnitte, Farben, Muster – alles stammt aus unserer Feder, ja.

Gary Mash

Die Kleidung wird zu 100% von den beiden Gründerinnen entworfen. (Foto: Gary Mash)

Was tragt Ihr am liebsten?

Eigentlich ganz unkompliziert – T-Shirts und Jeans. Im Herbst und Winter lieben wir beide den Layering-Look. Also den Temperaturen angepasste Zwiebel-Looks mit Strickjacken und Zip-Jacken.

Wie nachhaltig kann Mode sein?

Mode ist dann nachhaltig, wenn man sie von allen Seiten, und von Anfang bis Ende, betrachtet. Was sind die Rohstoffe, woher kommen sie? Wer verarbeitet die Rohstoffe, wer näht die Kleidung? Welches Unternehmen verkauft die Kleidung, wer steckt dahinter? Anschließend entscheiden die KundInnen über die weitere Nachhaltigkeit – wie oft kaufe ich mir neue Kleidung, was geschieht mit Kleidung, die ich nicht mehr anziehen kann oder will? Unser Tipp: Tauschpartys unter Freundinnen :)

Was sagt Ihr zu den Veränderungen, die in den letzten Jahren passiert sind wie z.B. Entschleunigung, weniger Masse, weniger Gifte, Plastik und Emissionen, mehr faire Produktion, mehr Recycling. Wo glaubt Ihr werden wir in 5 Jahren sein, wird es noch mehr Veränderungen geben?

Selbstverständlich sind die Veränderungen überaus positiv. Die Leute beginnen langsam, nachzudenken und ihre Kaufentscheidungen zu überdenken bzw. in neue Richtungen zu denken. Zumindest tun das schon sehr viele, und das ist wirklich toll. Wir wünschen uns, dass diese Entwicklung in die richtige Richtung weitergeht – immer mehr Menschen bewusst und nachhaltiger einkaufen. Und immer mehr Unternehmen beginnen, Produktionsprozesse und Produkte in Richtung Nachhaltigkeit zu optimieren. Selbst kleine Schritte sind wichtig und für jede/n einfach umsetzbar. Am besten morgen damit beginnen!

Welches nachhaltige Material mögt Ihr am liebsten?

Wir lieben Biobaumwolle im Mix mit Modalfaser. Das ist Buchenholzfaser. Kleidung aus diesem Material-Mix ist so angenehm und weich, ganz leicht. Wie Baumwolle ist Modalfaser auch sehr atmungsaktiv und darüber hinaus knitterarm! Super bei Shirts, Kleidern und Blusen.

Gary Mash

Biobaumwolle und Modal – der Materialmix macht die Kleidung von Gary Mash weich, leicht, atmungsaktiv und knitterarm. (Foto: Gary Mash)

Welches Basic Kleidungsstück sollte man haben und warum?

Ich muss in meinem Kleiderschrank immer ein weißes und ein schwarzes Basic-Shirt haben. Das geht einfach immer und kann mit allem getragen werden. Perfekt, wenn man morgens mal keine Ahnung hat, was man anziehen soll. Ein guter (Lieblings-)Cardigan ist für mich auch ein Must-Have!

Hab Ihr Tipps für Modebewusste zu umweltbewusster Kleidung?

Auch wenn man gerne mit dem Trend geht, muss das nicht bedeuten, ständig neue Kleidung einkaufen zu müssen. Viele gute Basic-Teile sind das A und O im Kleiderschrank. Wenn man sich dann hin und wieder ein außergewöhnliches Hingucker-Trendteil zulegt, ist es schnell gestylt und kombiniert.

Hier geht es zum Ethik.Guide Eintrag von Gary Mash.

Artikel teilen:
Hat dir der Artikel gefallen? Dann unterstütze uns mit einer Spende ab 1€, damit wir uns weiterhin für eine gerechte, nachhaltige und tierfreundliche Welt einsetzen können. Danke!
Profilbild
Ein Artikel von Ines
veröffentlicht am 29.11.2020