Rezept des Monats: Apfelküchle in Bierteig

Foodbloggerin und Fotografin Caroline Loße interpretiert traditionelle Gerichte der deutschen, schweizerischen und österreichischen Küche ganz neu. In ihrem Kochbuch „Vegane Heimatküche“ präsentiert sie kulinarische Erinnerungen aus ihrer Kindheit: Suppen, Salate, Hauptgerichte, Süßspeisen, Kuchen und Torten, ergänzt von zahlreichen Küchentipps ihrer Oma. Wir dürfen euch das Rezept für „Apfelküchle in Bierteig“ zeigen!
Apfelküchle im Bierteig

(Foto: © Caroline Loße)

Im Ethik.Guide, dem nachhaltigen Einkaufsführer, findest du in der Kategorie Lebensmittel sämtliche Bezugsquellen für einen genussvollen und klimafreundlichen Ernährungsstil: Bioläden und –Lebensmittelmarken, Unverpackt-Läden, Bio-Bäcker und –Winzer, Biokisten-Zusteller und Solidarische Landwirtschaften, aber auch Adressen von Selbsterntefeldern. Es kann auch nach veganen Anbietern oder bioveganer Landwirtschaft gefiltert werden.

Apfelküchle in Bierteig mit Heidelbeeren und Mandeln

Für etwa 10 Stück

  • 50 g Weizenmehl Type 550
  • 25 g heller Rohrohrzucker plus 1 EL mehr zum Wenden
  • 70 ml dunkles Starkbier
  • 2 säuerliche Äpfel
  • 1 l neutrales Pflanzenfett zum Frittieren (z. B. Rapsöl)
  • 1 EL Zimtpulver

Außerdem

  • etwa 10 Heidelbeeren
  • 2 EL gehobelte Mandeln

Zubereitung

  1. Das Weizenmehl, den Rohrohrzucker und das Bier in einer Schüssel mit einem Schneebesen zu einem glatten Teig vermengen. Den Teig etwa 15 Minuten ruhen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Äpfel waschen, mit einem Apfelentkerner das Kerngehäuse entfernen und die Äpfel schälen. Das Pflanzenfett in einem Topf oder einer Fritteuse erhitzen. Die Äpfel waagerecht in etwa 1 cm breite Scheiben schneiden.
  3. Den Teig noch einmal durchrühren und die Apfelscheiben nacheinander durch den Teig ziehen, sodass alle Stellen bedeckt sind. Die Scheiben anschließend in das heiße Öl geben und von jeder Seite wenige Minuten goldgelb ausbacken. Zum Wenden der Apfelküchle im Öl am besten zwei große Gabeln verwenden. Anschließend die Küchle aus dem Fett nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  4. Den restlichen Zucker (1 EL) und den Zimt auf einem flachen Teller miteinander vermengen und die noch warmen Apfelküchle von beiden Seiten gut darin wenden, dabei leicht in die Mischung drücken.
  5. Zum Schluss die Heidelbeeren waschen und verlesen. Jeweils mehrere Apfelküchle auf einen Teller geben, mit den Heidelbeeren dekorieren, mit den gehobelten Mandeln bestreuen und servieren.

 

Mehr von Caroline Loße

Vegane Heimatküche

50 Lieblingsrezepte von Kohlrouladen bis Apfelküchle

Caroline Loße
Christian Verlag 2020
192 Seiten
€ 25,70
ISBN 978-3-95961-494-8

Artikel teilen:
Hat dir der Artikel gefallen? Dann unterstütze uns mit einer Spende ab 1€, damit wir uns weiterhin für eine gerechte, nachhaltige und tierfreundliche Welt einsetzen können. Danke!
Profilbild
Ein Artikel von Luise
veröffentlicht am 4.02.2021