Rezept des Monats: Çiğ Köfte (»rohe Frikadellen«)

„Woher bekommst du dein Eiweiß?“ Kommt dir diese Frage bekannt vor? Das Kochbuch „Green Protein“ der veganen Foodbloggerin Rebekka Trunz liefert abwechslungsreiche Rezepte mit pflanzlichen Proteinquellen wie Hülsenfrüchte (Linsen, Erbsen, Bohnen und Co), Getreide und Pseudogetreide sowie Nüsse, Kerne und Samen und „versteckten Proteinlieferanten“ wie Gemüse, Pilze und Sprossen. Wir erfahren viel Wissenswertes zu Proteinen (aus dem griechischen „proteios“, bedeutet „erstrangig“), deren Aufbau und biologischer Wertigkeit. Als Faustregel gilt dabei: Getreide, Nüsse oder Samen + Hülsenfrüchte = komplettes Protein. 75 Rezepte für Frühstück, Salate, Bowls, Hauptgerichte, Snacks und Süßes lassen am Esstisch keine Langweile aufkommen. Das Rezept für die türkische Spezialität Çiğ Köfte teilen wir heute mit euch. Çiğ Köfte werden aus Bulgur hergestellt und enthalten jede Menge Proteine, lassen sich gut vorbereiten und eignen sich auch perfekt als Fingerfood für Partys. Nicht zu vergessen: Sie machen süchtig ;)
Çiğ Köfte

(Foto: © Christian Verlag/Rebekka Trunz)

Çiğ Köfte („rohe Frikadellen“)

Für 6 Portionen

Für die Köfte

  • 3 Knoblauchzehen
  • 5 Frühlingszwiebeln
  • 3 Strauchtomaten
  • 100 g Walnusskerne
  • 500 g Köftelik-Bulgur (feiner Bulgur zur Herstellung von Köfte; im türkischen Supermarkt erhältlich)
  • 150 g scharfes Ajvar
  • 100 g Tomatenmark
  • 1 EL frisch gepresster Zitronensaft
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 EL Chilipulver
  • 1 EL edelsüßes Paprikapulver
  • 2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • Meersalz
  • ½ Bund glatte Petersilie, gehackt

Zum Servieren

  • Blattsalat (z. B. Römersalat, Eisbergsalat)
  • etwas glatte Petersilie
  • Granatapfelkerne
  • ½ dekorativ aufgeschnittene Zitrone
  • Zitronensaft zum Beträufeln

Zubereitung

Den Knoblauch abziehen und sehr fein hacken. Die Frühlingszwiebeln putzen und in dünne Ringe schneiden. Die Tomaten waschen, halbieren, den Stielansatz entfernen, entkernen und fein würfeln. Die Walnüsse in einem Mixer fein mahlen.

Den Bulgur mit allen Zutaten (bis auf die Petersilie) und 150 ml kaltem Wasser in eine große Schüssel geben und mit den Händen 20 Minuten geschmeidig kneten. Bei Bedarf esslöffelweise kaltes Wasser hinzufügen. Die Konsistenz sollte so sein, dass die Bulgurmasse beim Zusammendrücken zusammenklebt. Mit Salz abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen. Zum Schluss die gehackte Petersilie unterkneten. Zum Formen der Çiğ Köfte je ein walnussgroßes Stück der Masse mit den Fingern zusammendrücken, sodass die charakteristische Form entsteht.

Zum Servieren den Salat und die Petersilie waschen und trockenschütteln. Die fertigen Çiğ Köfte damit, Granatapfelkernen und der aufgeschnittenen Zitrone auf einem großen Teller anrichten. Mit Zitronensaft beträufelt servieren.

Green Protein

75 geniale vegane Rezepte mit dem extra Eiweiß-Kick

Rebekka Trunz
Christian Verlag 2020
128 Seiten
€ 17,50
ISBN 978-3-95961-396-5

Artikel teilen:
Hat dir der Artikel gefallen? Dann unterstütze uns mit einer Spende ab 1€, damit wir uns weiterhin für eine gerechte, nachhaltige und tierfreundliche Welt einsetzen können. Danke!
Profilbild
Ein Artikel von Luise
veröffentlicht am 30.09.2020