Rezept des Monats: Panna Cotta-Tarte

Stina Spiegelberg, vegane Foodbloggerin der ersten Stunde (Veganpassion), Köchin, vegan Coach, Unternehmerin und Autorin, hat ein neues Kochbuch veröffentlicht: „Vegan Backen von A-Z“. Das Standardwerk umfasst über 80 Rezepte mit zahlreichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen und einen großen Teil mit Warenkunde, Anleitungen zum Dekorieren, Basisrezepten sowie Backtipps und -tricks aus zehn Jahren rein pflanzlicher Backerfahrung. Als Mitgründerin des Plant Based Institute leitet sie dort das Ressort der Pâtisserie. So liegt auch der Fokus ihres Backbuches auf süßen Rezepten, inspiriert von der französischen Pâtisserie und deutschen Klassikern inklusive eigener Kreationen, aber auch herzhafte Rezepte kommen nicht zu kurz: Kekse, Kleingebäck, Kuchen, Tartes, Torten, Pralinen, Pikantes und Brot. Verwöhnt eure Lieben und euch selbst doch mal mit der sommerlichen Panna Cotta-Tarte.

(Foto: © Stina Spiegelberg)

Im Ethik.Guide, dem nachhaltigen Einkaufsführer, findest du in der Kategorie Lebensmittel sämtliche Bezugsquellen für einen genussvollen und klimafreundlichen Ernährungsstil: Bioläden und –Lebensmittelmarken, Unverpackt-Läden, Bio-Bäcker und –Winzer, Biokisten-Zusteller und Solidarische Landwirtschaften, aber auch Adressen von Selbsterntefeldern. Es kann auch nach veganen Anbietern oder bioveganer Landwirtschaft gefiltert werden.

Panna Cotta-Tarte

Ergibt 1 Tarte von 24 cm Durchmesser mit 8–10 Stücken

Zubereitung: 30 Minuten | Kühlzeit: 1 Stunde

Zutaten für den Mürbeteig

  • 180 g Dinkelmehl Type 630
  • 60 g Rohrohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Pflanzenmargarine, kalt
  • 2 EL Haferdrink oder anderen Pflanzendrink
  • Fett für die Form

Für die Kokos-Panna Cotta

  • 600 ml Kokosmilch
  • 80 g Zucker
  • ¼ TL Vanille, gemahlen
  • 1 geh. TL Agar Agar
  • 1 EL Tapiokastärke

Für das Obst-Topping

  • 1 Blutorange
  • 1 Limette
  • Ein paar frische Beeren
  • Ein paar Zweige frische Minze

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

In einer Rührschüssel Mehl, Zucker und Salz mischen. Die Margarine in Flöckchen, dann den Pflanzendrink zugeben. Zunächst mit einer Gabel mischen, dann mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig kneten. Auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche auf die Größe der Tarteform ausrollen. Die Form mit Margarine fetten und den Mürbteig vorsichtig hinein legen. Den Rand andrücken und mehrfach am Boden mit der Gabel einstechen, um Luftblasen zu verhindern. Überschüssigen Teig abschneiden. Den Teig für ca. 20 Minuten auf der mittleren Schiene goldgelb blindbacken (siehe Seite 56). Anschließend gut abkühlen lassen.

Für die Füllung zunächst 400 ml Kokosmilch im Topf erwärmen. Die verbleibenden 200 ml Kokosmilch mit Agar Agar und Tapiokastärke im Standmixer pürieren, damit keine Klümpchen entstehen. Wenn die Kokosmilch zu köcheln beginnt, die Stärkemischung einrühren, dann Zucker und Vanille zugeben und 2–3 Minuten weiterköcheln lassen, bis die Creme andickt. Die Füllung in die Tarte geben und mindestens eine Stunde kaltstellen.

Das Obst nach Belieben schneiden und auf der Tarte drapieren. Viel Freude beim Naschen!

Tipp: Noch schneller geht das Rezept mit einem Boden aus Karamell-Keksen. Verwende für den Boden 250 g Karamellkekse und 75 g weiche Pflanzenmargarine. Die Karamellkekse zerkleinern und mit der Margarine mischen. Den bröseligen Teig nun in die Tortenform drücken und dabei einen Rand bilden. Kalt stellen und nach Rezept verwenden.

 

Mehr von Stina Spiegelberg:

Vegan Backen von A bis Z

Das Standardwerk

Stina Spiegelberg
Ventil Verlag 2021 (3. Auflage)
320 Seiten
€ 30,40
ISBN 978-3-95575-137-1

Artikel teilen:
Hat dir der Artikel gefallen? Dann unterstütze uns mit einer Spende ab 1€, damit wir uns weiterhin für eine gerechte, nachhaltige und tierfreundliche Welt einsetzen können. Danke!
Profilbild
Ein Artikel von Luise
veröffentlicht am 3.08.2021