Rezept des Monats: Rauchiges Shakshuka

Die britische vegane Autorin Katy Beskow zeigt uns in ihrem Werk “Jeden Tag vegan” alltagstaugliche Rezepte, sowohl veganisierte Klassiker als auch neue Eigenkreationen. Mehr als 200 Rezepte, gerade bei Zeitmangel unkompliziert und einfach in der Zubereitung, versprechen Abwechslung und Vielfalt auf dem Tisch. Die Gerichte sind in 15 oder 30 Minuten gekocht und es finden sich viele One-Pot- und 5-Zutaten-Rezepte darunter, wenn der Kühlschrank einmal nicht so viel hergibt. Sowohl Anfänger als auch Vegan-Profis kommen hier voll auf ihre Kosten. Heute gibt es bei uns köstliches “Rauchiges Shakshuka” – guten Appetit!

(Foto: © Luke Albert)

Im Ethik.Guide, dem nachhaltigen Einkaufsführer, findest du in der Kategorie Lebensmittel sämtliche Bezugsquellen für einen genussvollen und klimafreundlichen Ernährungsstil: Bioläden und –Lebensmittelmarken, Unverpackt-Läden, Bio-Bäcker und –Winzer, Biokisten-Zusteller und Solidarische Landwirtschaften, aber auch Adressen von Selbsterntefeldern. Es kann auch nach veganen Anbietern oder bioveganer Landwirtschaft gefiltert werden.

Rauchiges Shakshuka

VeganerInnen brauchen auf das Brunch-Vergnügen nicht verzichten! Diese fein gewürzte Bowl besticht durch die Frische der Kräuter und wird mit Paprika-Joghurt gekrönt. Dazu geröstetes Pitabrot oder Sauerteigbrot servieren, das mit ein wenig nativem Olivenöl extra beträufelt wird.

Reichlich für 2 Personen / lässt sich gut einfrieren

Zutaten

Für die Füllung

  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Zwiebel, klein gehackt
  • 1 rote Paprikaschote, Samen entfernt, klein geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 400 g stückige Tomaten (aus der Dose)
  • 400 g Kichererbsen (aus der Dose), abgespült und abgetropft
  • 1 TL Harissapaste
  • 1 große Handvoll glatte Petersilie, frisch gehackt
  • 1 große Handvoll Koriandergrün, frisch gehackt
  • 1 kleine Handvoll Dill, frisch gehackt
  • geräuchertes Meersalz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 4 EL ungesüßter Natur-Sojajoghurt
  • 1 Prise geräuchertes Paprikapulver
  • Bio-Zitronenspalten zum Servieren

Zubereitung

  1. Das Öl in einer großen Pfanne auf mittlere Temperatur erhitzen und Zwiebel und Paprika darin unter ständigem Rühren 4–5 Minuten schmoren, bis die Zwiebel gerade Farbe nimmt. Den Knoblauch untermischen und 1 Minute mitdünsten.
  2. Stückige Tomaten, Kichererbsen und Harissa hinzufügen und alles 20 Minuten köcheln lassen, dabei zwischendurch umrühren.
  3.  Die Pfanne vom Herd nehmen und Petersilie, Koriander und Dill unterheben, ein wenig jedoch zum Garnieren aufbewahren. Kräftig mit geräuchertem Meersalz und Pfeffer würzen.
  4. Auf tiefe Teller verteilen und den Sojajoghurt auf jede Portion klecksen. Geräuchertes Paprikapulver sowie restliche Kräuter darüberstreuen und mit Zitronenspalten servieren.

Extra Tipp: 

Zwiebel, Paprika, Kräuter und Zitronen bereits im Voraus klein schneiden und für bis zu 12 Stunden vor ihrer Weiterverarbeitung kühl stellen.

 

Mehr von Katy Beskow:

Jeden Tag vegan

Super einfache Rezepte für alle Gelegenheiten

Katy Beskow
ars vivendi 2021
320 Seiten
€ 28,90
ISBN 978-3-7472-0288-3

Artikel teilen:
Hat dir der Artikel gefallen? Dann unterstütze uns mit einer Spende ab 1€, damit wir uns weiterhin für eine gerechte, nachhaltige und tierfreundliche Welt einsetzen können. Danke!
Profilbild
Ein Artikel von Luise
veröffentlicht am 7.06.2022