Rezept des Monats: Romesco-Salat

Das Foodblogger-Duo Henry Firth & Ian Theasby begeisterte uns schon mit seinem ersten Kochbuch „BOSH!“. Im zweiten Werk erwarten uns über 140 neue aufregend-innovative und rein pflanzliche Rezepte. Egal ob Fingerfood für Partys, Snacks, Frühstücks- und Meal Prep-Ideen, Weihnachts- und Feiertagsmenüs oder wenn es mal ganz schnell gehen muss: An Kreativität mangelt es den BOSH-Jungs definitv nicht und auch die begleitenden Food-Fotos sind ein wahrer Augenschmaus. Wir freuen uns schon auf das dritte Kochbuch! Bis dahin lassen wir uns den Romesco-Salat schmecken – perfekt für heiße Sommertage.
Romesco-Salat

(Foto: © EMF/ Lizzie Mayson)

Romesco-Salat

Wir lieben Barcelona und dieses Gericht entführt uns direkt an Barcelonas herrlichen Strand. Von der Sauce solltest du auf jeden Fall die doppelte Menge machen und einen Teil für einen anderen Salat oder als Dip für Nachos oder Rohkost verwenden. Und wenn du es gerne würzig hast, kannst du definitiv noch mehr Schärfe hinzufügen.

Für 4 Portionen

Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen | 2 Backbleche mit Backpapier auslegen | Mixer

Zutaten

  • ca. 300 g Brot (z. B. Sauerteigbrot)
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz und schwarzer Pfeffer
  • 250 g gemischte Tomaten (alternativ Kirschtomaten)
  • 30 g blanchierte Mandelkerne
  • 30 g Haselnusskerne
  • 350 g geröstete Paprikas (aus dem Glas oder selbstgemacht: Paprikas bei 200 °C Umluft rösten, bis sie schwarz sind, in einem Beutel abkühlen lassen und dann schälen)
  • 1 kleiner Bund Petersilie
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 60 g Rucola (alternativ pfeffrige Salatblätter wie Feldsalat oder Mizuna)

Für das Dressing

  • 45 g Mandelblättchen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 geröstete rote Paprika für den Salat (aus dem Glas, ca. 100 g)
  • 70 g Tomatenmark
  • 10 g frische glatte Petersilie
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • ¼ TL Cayennepfeffer
  • 2 EL Rotweinessig
  • 80 ml natives Olivenöl extra
  • Salz und schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Die Kruste vom Brot herunterschneiden und in 1 cm große Croûtons schneiden | Auf einem Backblech verteilen, mit dem Olivenöl beträufeln und großzügig Salz und Pfeffer darüberstreuen | Backblech 12 Minuten in den Ofen schieben und Croûtons nach der Hälfte der Garzeit wenden | Wenn die Croûtons goldbraun und knusprig sind, aus dem Ofen nehmen

Für das Dressing die Mandelblättchen auf dem zweiten Backblech verteilen | 5 Minuten in den Ofen schieben, bis die Mandeln goldbraun sind | Mit allen anderen Dressing-Zutaten bis auf Olivenöl, Salz und Pfeffer in den Mixer geben und zu einer glatten Sauce verarbeiten | Dabei die an den Wänden des Mixergefäßes haftende Masse immer wieder nach unten schaben, damit alles gut vermischt wird | Während des Mixens nach und nach das Olivenöl zugießen, bis ein geschmeidiges Dressing entsteht | Mit Salz und Pfeffer abschmecken, in eine Schüssel füllen und den Mixer reinigen

Tomaten in mundgerechte Stücke schneiden | Blanchierte Mandeln und Haselnüsse in den sauberen Mixer füllen und grob hacken | Geröstete Paprikas in 3 cm große Stücke schneiden | Frühlingszwiebeln putzen und in dünne Ringe schneiden

Tomaten, Paprika, Frühlingszwiebeln, Petersilie und Salatblätter in eine große Schüssel geben | Gehackte Nüsse und Croûtons darüberstreuen und servieren | Die Zutaten erst bei Tisch vermengen und das Dressing dazu reichen, damit sich alle selbst bedienen können

BISH BASH BOSH!

einfach – aufregend – vegan. Gönn dir! Über 140 neue Soulfood-Rezepte

Henry Firth & Ian Theasby
EMF Verlag
288 Seiten

€ 22,70
ISBN 978-3-96093-637-4

Artikel teilen:
Hat dir der Artikel gefallen? Dann unterstütze uns mit einer Spende ab 1€, damit wir uns weiterhin für eine gerechte, nachhaltige und tierfreundliche Welt einsetzen können. Danke!
Profilbild
Ein Artikel von Luise
veröffentlicht am 30.06.2020