Rezept des Monats: Serviettenknödel mit Champignonrahmsauce

Serviettenknödel
Foodfotograf und Veganer Alexander Villena zeigt uns in seinem neuen Kochbuch „Gönn Dir!“ seine besten Comfort-Food-Rezepte, die satt und glücklich machen. Durch seine peruanisch-österreichischen Wurzeln ist er von klein auf mit Köstlichkeiten aus beiden Ländern vertraut. Euch erwarten internationale Gerichte wie Pizza, Pasta, Burger, Lasagne, Currys, Chili sin Carne, Wiener Champignonschnitzel, Käsespätzle oder Jackfruit-Gulasch sowie Desserts und Cocktails. Daneben finden sich praktische Tipps für selbstgemachte Gemüsebrühe, die richtige Lagerung von Gemüse und Obst sowie Ersatzmöglichkeiten für Ei. Heute gibt’s Serviettenknödel mit Champignonrahmsauce – Gönnt euch!
Serviettenknödel

(Foto: © Christian Verlag / Alex Villena)

Serviettenknödel mit Champignonrahmsauce

Zutaten

Für 2 Portionen

Für den Serviettenknödel

  • 4 helle Brötchen vom Vortag (ca. 275 g)
  • 1 weiße Zwiebel
  • ¼ Bund frische glatte Petersilie
  • 2 TL Rapsöl
  • 250 ml Sojamilch
  • 40 g Weizenmehl Type 405
  • 1 Prise frisch geriebene Muskatnuss
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Für die Sauce

  • 200 g braune Champignons
  • 4 Lauchzwiebeln
  • 1 EL Rapsöl
  • 300 ml
  • Gemüsebrühe
  • 200 ml flüssige vegane Sahne
  • 2 TL mittelscharfer Senf
  • ¼ Bund frische Petersilie

Außerdem

  • Preiselbeerkonfitüre

Zubereitung

  1. Für den Serviettenknödel die Brötchen in etwa 1 cm große Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Die Zwiebel abziehen und fein hacken. Die Petersilie waschen, trockenschütteln und grob hacken.
  2. Das Rapsöl in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen. Die Zwiebel und die Petersilie darin anschwitzen, bis die Zwiebelstücke glasig sind. Anschließend zu den Brötchenwürfeln in die Schüssel geben.
  3. Die Sojamilch in einem Topf bei mittlerer Temperatur lauwarm erhitzen und ebenfalls zu den Brötchen in die Schüssel geben. Das Mehl zufügen und alles gut vermengen. Die Knödelmasse mit Muskat, Salz und Pfeff er würzen und 10 Minuten ziehen lassen.
  4. In der Zwischenzeit reichlich Salzwasser in einem großen Topf zum Simmern bringen.
  5. Aus der Brötchenmasse eine Rolle formen. Diese auf ein großes Stück Alufolie legen, dabei an beiden Enden 2 cm Platz lassen. Die Knödelmasse fest in die Alufolie einwickeln, damit kein Wasser eindringt, und die Enden durch Eindrehen gut verschließen. Die Rolle 30 Minuten im leicht siedenden Wasser ziehen lassen.
  6. Währenddessen für die Sauce die Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden. Die Lauchzwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden.
  7. Das Rapsöl in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen. Die Lauchzwiebeln und Champignons darin etwa 3–4 Minuten anbraten, bis das Gemüse anfängt zu bräunen. Die Gemüsebrühe, die Sahne und den Senf einrühren und bei mittlerer Temperatur einkochen lassen, bis die Sauce cremig ist. Die Petersilie waschen, trockenschütteln und grob hacken. Etwas für die Garnitur beiseitelegen. Die übrige Petersilie unter die Sauce rühren.
  8. Den Serviettenknödel aus dem Wasser holen, abtropfen und etwas abkühlen lassen. Aus der Alufolie wickeln und in Scheiben schneiden.
  9. Die Sauce auf tiefe Teller verteilen, darauf jeweils ein paar Scheiben des Serviettenknödels anrichten und mit Preiselbeerkonfitüre toppen. Zum Schluss mit der beiseitegelegten Petersilie bestreuen.

Tipp

Nach Belieben kannst du die Knödelscheiben vor dem Servieren noch in einer Grillpfanne leicht anrösten.

Gönn Dir!

Pizza, Pasta, Burger & Sweets. Alles auf pflanzlicher Basis

Alexander Villena
Christian Verlag 2019
192 Seiten

€ 25,70
ISBN 978-3-95961-371-2


Mehr von Alex Villena:

Artikel teilen:
Hat dir der Artikel gefallen? Dann unterstütze uns mit einer Spende ab 1€, damit wir uns weiterhin für eine gerechte, nachhaltige und tierfreundliche Welt einsetzen können. Danke!
Profilbild
Ein Artikel von Luise
veröffentlicht am 2.01.2020